main

chuckshead

#Chuckshead Rob Fielitz @chucks2go

chucks2go_chuckshead_rob_fielitz_1Rob Fielitz is a digital layabout and the founder and CEO of chucks2go – therefore, some questions about his favourite shoes were long overdue.

When did you discover your passion for Chucks? How did it all start?

I practically grew up in Chucks. The shoes are a part of my life and have taken up more and more space – literally. But I can’t say when it truly became a passion. Maybe a few years back when a friend of mine asked if I also have other shoes – I do! – and why I don’t get a tattoo of them – which is exactly what I did then!


How many pairs of Chucks do you own?

Can you ever have enough? It’s got to be about 50 pairs. I don’t know exactly and should count them sometime.

 

Why do you collect Chucks?

You don’t wake up one morning and go: Now I start collecting. You just buy sneakers and Chucks. And at some point the hunting instinct comes into play, you want to have this one and that one and that … and that’s when you’re collecting.

 

What do you associate with Chucks?

Chucks are a lifestyle. Chucks reflect a notion of street style in its original sense. A shoe that will be 100 years old in 2017 just has to have infused all social classes. A basketball shoe that became a cornerstone of fashion and is widespread in almost every underground scene – is there another sneaker with this career, this history?

That’s part of what made me think up chucks2go.

 

Do you have a special or favorite pair of Chucks?

A special pair was most certainly the gift from the two founders and CEOs of K’LEKT, Heiko and Marius: A pair of red Chucks from the 80s.

 

Which rare or special pair of Chucks do you still need?

Basically every pair I like. And since I like (almost) all of them, the list would be endless.

 

Do you have Chucks stories or anecdotes you would like to share with us?

The routine business at chucks2go makes our team experience stories around the shoes every day.

 

In case you have a Chucks or Converse tattoo: What made you get it?

‘Cause I’m a little crazy?! I have no idea. Because it belongs to me? Because that’s me? And maybe because it’s like that …!

 

chucks2go_chuckshead_rob_fielitz_header


From where do you get your Chucks in general?

I have no steady Chucks dealer, a store or web shop where I buy or search specifically for Chucks.

I buy Chucks every time I see some that I like and want to have.

 

Do you know of any events, stores or web sites you can recommend to other Chucksheads?

Sadly there aren’t any noteworthy events for Chucks collectors like we know them from the sneaker scene with the K’LEKTION or Sneakerness. Maybe it’s up to chucks2go to create something in that area.

 

chucks2go_chuckshead_rob_fielitz_2You share your passion for Chucks via the web. What inspires you to do so?

Aren’t we all sharing our personal passions via the social networks? And doesn’t that help us to find other people who are under the same spell, to get in touch and connect?

 

Is there anything else you would like to tell the chucks2go community?

Yes, absolutely: Thanks to a sensational team!


 

Rob Fielitz ist ein digitaler Rumtreiber sowie der Founder und CEO von chucks2go – da waren ein paar Fragen zu seinen Lieblingsschuhen überfällig.

Wann und wie hast Du Deine Leidenschaft für Chucks entdeckt?

Ich bin praktisch in Chucks aufgewachsen. Die Schuhe gehören quasi zu meinem Leben und haben immer mehr Raum eingenommen – im wahrsten Sinne des Wortes. Wann es aber zu einer wirklichen Leidenschaft geworden ist, kann ich heute nicht mehr sagen. Vielleicht, als mich vor einigen Jahren eine gute Freundin fragte, ob ich eigentlich auch noch andere Schuhe habe – habe ich! – und warum ich sie mir nicht gleich tätowieren lasse – und genau das habe ich dann auch getan!

 

Wieviele Paar Chucks besitzt Du?

Kann man(n) überhaupt genug haben? Es müssten jetzt circa 50 Paar sein. Ich weiss es nicht genau und sollte sie mal zählen.

 

Warum sammelst Du Chucks?

Man wacht nicht eines Morgens auf und sagt sich: So, jetzt fange ich an zu sammeln. Man kauft sich einfach immer weiter neue Sneaker und eben auch Chucks. Irgendwann ist der „Jagdinstinkt“ geweckt, man will diesen einen noch haben und dann diesen und jenen … und schon sammelt man.

 

Was verbindest Du mit Chucks?

Chucks sind ein Lifestyle. Chucks spiegeln ein Gefühl von Street-Style im ursprünglichen Sinne. Ein Schuh, den es 2017 schon 100 Jahre gibt, hat wohl alle gesellschaftlichen Schichten durchdringen können. Ein Basketball-Schuh, der zum festen Bestandteil der Fashion-Szene wurde und der in fast jeder Underground-Szene verbreitet ist – gibt es einen anderen Sneaker mit diesem Werdegang, dieser Historie?!

Auch deshalb ist chucks2go in meinem Kopf entstanden.

 

Besitzt Du ein ganz besonderes Paar oder ein Lieblings-Paar Chucks?

Ein besonderes Paar war mit Sicherheit das Geschenk der beiden K´LEKT-Gründer und CEOs Heiko und Marius: Ein Paar rote Chucks aus den 80ern.

 

Welches Paar seltene oder spezielle Chucks möchtest Du unbedingt noch haben?

Im Grunde jedes Paar, das mir gefällt. Und mit gefallen (fast) alle.

 

Hast Du Geschichten oder Anekdoten mit Chucks erlebt, die Du uns erzählen möchtest?

Das Daily Business von chucks2go lässt unser ganzes Team jeden Tag Geschichten rund um den Schuh erleben.

 

Falls Du ein Chucks- oder Converse-Tattoo hast: Warum hast Du Dich dafür entschieden?

Weil ich etwas verrückt bin?! Nein, keine Ahnung. Weil es zu mir gehört? Weil ich das bin? Und weil es so ist …!

 

Woher beziehst Du Deine Chucks in der Regel?

Ich habe keinen bestimmten Chucks-Dealer, einen Store oder eine Online-Plattform, wo ich speziell nach Chucks suche oder sie dort kaufe.

Ich kaufe Chucks immer dann, wenn ich welche sehe, die mir gefallen und ich sie haben möchte.

 

Gibt es Events, Stores oder Websites, die Du anderen Chucksheads empfehlen kannst?

Leider gibt es in Deutschland und Europa keine nennenswerten Events für Chucks-Sammler, wie wir es aus der Sneaker-Szene mit der K’LEKTION oder der Sneakerness kennen. Vielleicht ein Ansatz für chucks2go, auch in diesem Bereich etwas entstehen zu lassen …

 

Du teilst Deine Passion für Chucks im Internet mit der Welt. Was inspiriert Dich dabei?

Teilen wir in der heutigen Zeit nicht alle im Grunde unsere jeweiligen Passionen durch die sozialen Netzwerke? Und helfen uns diese nicht, andere Menschen zu finden, die der gleichen Leidenschaft verfallen sind, und uns miteinander zu kontakten und zu vernetzen?

 

Gibt es noch etwas, was Du der chucks2go-Community unbedingt mitteilen möchtest?

Ja, natürlich möchte ich das: Danke an ein sensationelles Team!