main

chuckshead

#Chuckshead Heiko Lüling @chucks2go

chuckshead_heiko_lueling_chucks2go_2

Heiko Lüling lives and works in Berlin – and is a real full-time Chuck head. chucks2go asked Heiko a few questions about his favorite sneakers.

When did you discover your passion for Chucks? How did it all start?
My passion for Chucks started about 7 years ago, when I came to the capital. Obviously I thought Chucks were cool before that, and I had a pair at the tender age of 14, but at that time I held the belief that they weren’t quite for me.
Upon the start of my law studies I didn’t want to wear the standard university look. Let’s be honest: A black suit, a white shirt, red tie and red Chucks, that’s looks mighty nice! But still it took until 2014 for my initial 3 pairs to grow into a real collection.


How many pairs of Chucks do you own?
The short answer: Way too few!
The long answer: Right now I call only twenty pairs my own. And counting – nobody knows when and where it will end. I have only hi-tops and besides the classic All-Stars there are also a few pairs of the Chuck II.

chuckshead_heiko_lueling_chucks2go_kachelWhy do you collect Chucks?
I never made plans to collect shoes or specifically Chucks since I’m not really the collecting type. It just happened like that, whenever I see a cool pair I instantly have a full outfit in my head. When I see crazy models I just want to have them.

What is it that makes Chucks so special?
For me, Chucks stand for a casual, cool shoe that one can wear on any occasion. Furthermore they stand for something classic, which hasn’t changed in almost 100 years and is timeless. They are shoes for individualists with a cult factor.
Personally, I like the simplicity of the classic design. With the Chuck II, it is the use of new elements, but the shoe isn’t overloaded with new features. With Converse in general, it is quality and a certain nonchalance.


chuckshead_heiko_lueling_chucks2go_1

What do you associate with Chucks?
Besides the style factor, I associate a bit of otherness with Chucks. With special Chucks, one always stands out. Many of my big music heroes wore Chucks and still do, thus Chucks have been a part of my life for a long time now.

Do you have a special or favorite pair of Chucks?
My favorite pair changes with my mood. Right now, it’s my beloved pair in a used look with studs and the Chuck II in blue and white.

Do you have any Chucks stories you might like to share with us?
For every pair, there’s a story – if it’s the only pair of Chucks I ever got as a gift or the old kicks which I’ve worn for an eternity now. For the Chuck II I went and waited in front of the store to be one of the first people to get the model.

From where do you get your Chucks?
I get my Chucks from any place where there’s special models – little shops, the local outlet or bigger online stores. Smetimes there’s rare pieces on Ebay, for the latest models there’s the Converse website.

Do you know of any other events, stores or websites you can recommend to other chucksheads?
The Sneakerness didn’t offer much for me in regard to Chucks. Other events –  especially with a focus on Chucks – are far and few between in Germany and Europe.
If you have the possibility to go to the Converse Store in Hilversum in Holland, you will most definitely find something. Other than that, go to the local stores like Footlocker or Snipes – sometimes they have exclusive models. If you’re looking for a personal and self-designed shoe, have a look at www.inkicks.de, www.notlikeyou.com or www.getyourown.eu!


Heiko Lüling lebt und arbeitet in Berlin – und ist ein echter Vollzeit-Chucks-Head. chucks2go hat Heiko ein paar Fragen zu seinen Lieblings-Sneakern gestellt.

Wann und wie hast Du Deine Leidenschaft für Chucks entdeckt?
Meine Leidenschaft für Chucks begann vor etwa 7 Jahren, als ich in die Hauptstadt kam. Natürlich fand ich Chucks schon vorher cool und hatte im zarten Alter von 14 schon mal ein Paar, doch war ich zu der Zeit noch im Glauben, dass das nicht zu mir passt.
Als ich mein Jura-Studium begann, wollte ich gerade an der Uni nicht den Einheitslook tragen. Mal ehrlich: Schwarzer Anzug, weißes Hemd, rote Krawatte und rote Chucks, das sieht schon nice aus! Jedoch hat es von meinen ursprünglichen 3 Paar noch etwa bis 2014 gedauert, bis langsam eine Sammlung entstand.

Wieviele Paar Chucks besitzt Du?
Die kurze Antwort: Viel zu wenige!
Die lange Antwort: Aktuell nenne ich nur zwanzig Paar mein Eigen. Die Tendenz ist natürlich steigend und man weiß nie, wann und wo es mal enden wird. Es handelt sich ausschließlich um High-Tops und neben den klassischen All-Stars sind inzwischen auch mehrere Paar Chuck II dazugekommen.

 Warum sammelst Du Chucks?
Es war nie geplant, Schuhe oder im speziellen Chucks zu sammmeln, da ich so gar kein Sammlertyp bin. Es hat sich so ergeben, weil ich immer mehr coole Exemplare gesehen habe und sofort das entsprechende Outfit im Kopf hatte. Wenn ich ausgefallene Modelle sehe, möchte ich diese eben haben.

 Was macht Chucks für Dich so besonders?
Chucks stehen für mich für einen lässigen und coolen Schuh, den man immer und bei jeder Gelegenheit tragen kann. Desweiteren stehen sie für etwas Klassisches, was sich in fast 100 Jahren nicht geändert hat und zeitlos ist. Es sind Schuhe für Individualisten mit Kultfaktor.
Mir persönlich gefällt die Einfachheit des klassischen Designs. Beim Chuck II ist es der Einsatz von neueren Elementen, wobei der Schuh nicht mit Neuerungen überladen ist. Generell auf Converse bezogen sind es Qualität und Lässigkeit.

Was verbindest Du mit Chucks?
Mit Chucks verbinde ich neben dem Style-Faktor auch ein Stück Anderssein. Mit ausgefallenen Chucks sticht man immer heraus. Viele meiner großen Musikhelden haben Converse getragen oder tun es noch, damit sind Chucks schon lange Teil meines Lebens.

 Besitzt Du ein ganz besonderes Paar oder ein Lieblings-Paar Chucks?
Meine Lieblings-Chucks variieren mit meiner Laune. Aktuell sind es die von mir geliebten im Used-Look mit Nieten und der Chuck II in blau-weiß.

Hast Du Geschichten oder Anekdoten mit Chucks erlebt, die Du uns erzählen möchtest?
Geschichten gibt es zu jedem Paar – ob es die einzigen Chucks sind, die ich jemals geschenkt bekommen habe oder die ollen Treter, mit denen ich schon eine gefühlte Ewigkeit unterwegs bin. Für den Chuck II habe ich bei der Veröffentlichung erstmals vor einem Geschäft gewartet, um das Modell als einer der Ersten zu haben.

Woher beziehst Du Deine Chucks in der Regel?
Chucks beziehe ich überall, wo ich besondere Modelle bekommen kann – kleine Läden, das Outlet in der Nähe oder auch größere Online-Händler. Manchmal gibt es seltene Stücke auf Auktions-Plattformen und für die neuesten Modelle die Seite von Converse.

Gibt es Events, Stores oder Websites, die Du anderen Chucks-Heads empfehlen kannst?
Die Sneakerness war für mich in Bezug auf Chucks nicht besonders ergiebig. Sonstige Events – besonders mit dem Hauptthema Chucks – sind in Deutschland und Europa eher rar gesät.
Wer die Möglichkeit hat, in den Converse Store in Hilversum zu kommen, wird dort bestimmt fündig. Sonst halt die örtlichen Händler, zum Beispiel Footlocker oder Snipes – manchmal haben die Modelle, die nur exklusiv dort verkauft werden. Wer einen ganz persönlichen und selbst gestalteten Schuh sucht, sollte mal bei www.inkicks.de, www.notlikeyou.com oder www.getyourown.eu schauen!